UNSERE INTENSIVPFLEGE-WOHNGEMEINSCHAFT
IN Aachen

Ausgezeichnete Lage

Unsere Wohngemeinschaft für Intensivpflege liegt mitten im Zentrum der westlichsten Großstadt Deutschlands. Aachen hat viele Reize – durch die optimale Lage am Dreiländerpunkt Deutschland – Niederlande – Belgien, am Rande der Eifel und des Hohen Venns ist die Stadt der perfekte Ausgangspunkt für Städtetrips und Ausflüge in die Natur.

Fühlen Sie sich zuhause

Die WG Aachen bietet für drei Klient*innen ein liebevolles Zuhause. Jede*r Bewohner*in hat ein barrierefrei eingerichtetes Einzelzimmer, in dem die Privatsphäre genossen werden kann. In einem gemütlich eingerichteten Wohn- und Essbereich kann gemeinsam gesessen, ferngesehen oder auch Familie und Freunde begrüßt werden. Versorgt werden unsere Bewohner*innen rund um die Uhr und immer auf Basis neuester medizinischer Möglichkeiten und Erkenntnisse von unserem Fachpersonal.

Die WG auf einen Blick

WG-Plätze

Anzahl: 3

Beratungstermin Buchen

    Rufen Sie uns unter 0800 30655002 an oder füllen Sie das Formular aus.
    Wir melden uns bei Ihnen!

    Ihr Name*

    Falls Sie einen Rückruf wünschen, geben Sie Ihre Telefonnummer an.

    E-Mail*

    Postleitzahl des Versorgungsortes*

    Telefon (optional)

    Versorgungsform*

    Klient*in*

    ErwachsenerKind

    Ihr Anliegen*

    Hiermit bestätige ich die Datenschutzerklärung gelesen zu haben und bestätige diese.

    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Baum.

    Felder die mit einem Sternchen (*) versehen sind, sind Pflichtfelder.

    Eindrücke der WG

    Unsere Vorteile

    Qualifiziertes
    Fachpersonal

    Persönliche
    Ansprechpartner

    Individuelle
    Beratung

    Fürsorgliche
    Pflege

    Krankheitsbilder der Bewohner

    wg-kh

    ✓ Apallisches Syndrom (Wachkoma) mit Trachealkanüle

    ✓ Amyotrophe Lateralsklerose (ALS)

    ✓ Neurologische Erkrankungen, die eine Tracheotomie und/oder Beatmung erfordern

    ✓ Spinale Muskelatrophie

    ✓ Hoher Querschnitt

    ✓ Alle anderen Erkrankungen, die eine Tracheotomie oder (non)-invasive Beatmung zur Folge hatten