Sie sind bereits überzeugt?

Unverbindlich anfragen

Intensivpflege-Wohngemeinschaften
In der Region Düren

WG Langerwehe I & II

Unsere Wohngemeinschaft für Intensivpflege in Langerwehe liegt unweit des Naturparks Nordeifel und Rureifel. So ist durch die Naturverbundenheit die nötige Ruhe und Erholung garantiert. Insgesamt besteht die WG aus acht Einzelzimmern sowie einem gemeinschaftlichen Badezimmer und einem gemeinsamen Aufenthaltsraum mit einer offenen großzügigen Küche. So wird der Kontakt und die Kommunikation unter den Bewohner*innen gefördert. Außerdem kann auf einer kleinen Außenfläche auch jederzeit die frische Luft genossen werden. Durch die verkehrsgünstige Anbindung an Autobahnen sowie die öffentlichen Verkehrsmitteln können auch Arztbesuche oder Ausflüge in benachbarten Städten problemlos organisiert werden. Auch Angehörige können somit leicht jederzeit die WG besuchen und auch gerne über Nacht bei uns bleiben.

Kapazität

8 Klient*innen

Adresse

Am Weiherhof 51
52379 Langerwehe

Ansprechpartner

Ben Kanakkasseri

Kontakt

01520 199 837 8
kanakkasseri@deutschefachpflege.de

Mehr erfahren
Jetzt anfragen

Kurzanfrage

    Rufen Sie uns unter 0800 30655002 an oder füllen Sie das Formular aus.
    Wir melden uns bei Ihnen!

    Ihr Name*

    Falls Sie einen Rückruf wünschen, geben Sie Ihre Telefonnummer an.

    E-Mail*

    Postleitzahl des Versorgungsortes*

    Telefon (optional)

    Versorgungsform*

    Patient*

    ErwachsenerKind

    Ihr Anliegen*

    Hiermit bestätige ich die Datenschutzerklärung gelesen zu haben und bestätige diese.

    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Fahne aus.

    Felder die mit einem Sternchen (*) versehen sind, sind Pflichtfelder.

    KRANKHEITSBILDER DER BEWOHNER*INNEN

    wg-kh

    ✓ Apallisches Syndrom (Wachkoma) mit Trachealkanüle

    ✓ Amyotrophe Lateralsklerose (ALS)

    ✓ Neurologische Erkrankungen, die eine Tracheotomie und/oder Beatmung erfordern

    ✓ Spinale Muskelatrophie

    ✓ Hoher Querschnitt

    ✓ Alle Erkrankungen, die eine Tracheotomie oder (non)-invasive Beatmung zur Folge hatten

    Unsere Vorteile

    qualifiziertes
    Fachpersonal

    persönliche
    Ansprechpartner

    Individuelle
    Beratung

    Fürsorgliche
    Pflege